Parteileben

SPD-Eisenach nominiert Heidrun Sachse für die Landtagswahl

Veröffentlicht

Am vergangenen Samstag haben die SPD Kreisverbände Eisenach und Wartburgkreis die 35jährige Eisenacher Vorsitzende Heidrun Sachse als Kandidatin für die Landtagswahl im Wahlkreis 6 (Eisenach und Wartburgkreis II) nominiert.
Heidrun Sachse wurde von den SPD-Mitgliedern bei nur 1 Enthaltung einstimmig gewählt.
Glückwünsche überbrachten der SPD Staatssekretär im Kultusministerium Prof. Dr. Thomas Deufel und die langjährige Landtagsabgeordnete Sabine Doht.
Sowohl Deufel als auch Sachse betonten in ihrer Rede wie wichtig eine solide Finanzausstattung für Eisenach und die Thüringer Kommunen sei. Kommunen lebenswert zu gestalten, bedeutet auch, junge Menschen ind er region zu halten. Dies sei der Stadt Eisenach relativ gut gelungen, was sich derzeit aber nicht bei den Finanzen der Stadt wieder spiegelt.

Sachse
Sozialdemokratische Werte wie Freiheit, Gerechtigkeit, Solidariät und Frieden sind die Stützpfeiler unserer Gesellschaf und unseres Sozialstaates, sagte Heidrun Sachse in ihrer Rede. Die stellvetretende SPD-Kreisvorsitzende Susanne Köhler lobte Heidrun Sachse als engagiertes und gut vernetztes Mitglied, die eine würdige Nachfolgerin von Sabien Doht und Heiko Gentzel im Thüringer Landtag sein werde: „Sie wird Eisenach eine starke Stimme in Erfurt sein“, so Köhler weiter.

 

SPD KV 28.01.2014

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.