Parteileben

Traditioneller Besuch im Tierheim

Veröffentlicht

Am 04.05.2019 besuchten Mitglieder der Eisenacher SPD den Tierschutzverein Eisenach und Umgebung e. V. in seinem Vereinstierheim am Trenkelhof / Hofferbertaue. Zunächst informierten sie sich auf einem Rundgang durch die verschiedenen Tierunterkünfte über den Zustand der Anlage, die Tierunterbringung und die aktuelle Belegung.

In dem anschließenden Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Gerd Fischer erhielten die Stadtratsmitglieder Michael Klostermann, Susanne Schneider-Raab und Torsten Tikwe aktuelle Informationen zur Verzögerung beim Erbpachtvertrag mit der Stadt Eisenach, der Einführung einer Katzenschutzverordnung und die Fördermittelproblematiken im Zusammenhang mit dem Bau eines beheizbaren Hundehauses.

Michael Klostermann informierte über den Antrag der SPD-Fraktion zur Einführung einer Katzenschutzverordnung für den kommenden Stadtrat, welcher mit Verweis auf den übertragenen Wirkungskreis zurückgewiesen wurde. Ebenso versicherte er, dass die Eisenacher SPD auch in den anstehenden Verhandlungen zum Haushalt 2019 ein verlässlicher Partner für den Tierschutz in Eisenach sein wird.

An dieser Stelle wird noch einmal ein ausdrückliches Dankeschön an den Verein und seine Mitglieder gerichtet. Nicht nur für das tolle Engagement im Ehrenamt, sondern auch dafür, dass freiwillig und auf Vereinskosten Tiere aufgenommen, gechippt und kastriert werden ohne dafür eine Erstattung von der Stadt zu erhalten. Auch deshalb wird die Eisenacher SPD in den anstehenden Haushaltsverhandlungen wieder den Antrag auf Erhöhung des Zuschusses stellen.

Nach der Zusage einer dauerhaften monatlichen Futterpatenschaft für einen vierbeinigen Freund ging es für die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Tierheimes zurück an ihre wichtige Arbeit, die weder Wochenende noch Feiertage kennt. Die Genossen machten sich nach dieser willkommenen Abwechslung vom Wahlkampf zurück auf die Straße zum Plakatieren.

„Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit“

Albert Schweitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere