Parteileben

Was wird mit dem Neubau einer Sporthalle im Palmental?

SPD-Fraktion bringt Thema auf Tagesordnung der Stadtratssitzung Eisenach

„Klinkenputzen“ beim Land für die Berufsschule im Eisenacher Palmental war für Ex-Oberbürgermeister Matthias Doht geradezu eine Herzensangelegenheit. Er sowie die Fraktionen der SPD, CDU und Bürger für Eisenach hatten das Projekt An- und Neubau des Berufsschulzentrums im Palmental mit großer Intensität vorangetrieben. Inbegriffen in diesem Projekt ist der Neubau einer Sporthalle am alten Standort.
Zur weiteren Vorgehensweise, unter der Prämisse, dass Sport ein zwingendes Pflichtfach in der Berufsausbildung ist, bringt die SPD-Fraktion über eine Anfrage die Angelegenheit auf die Tagesordnung der nächsten Eisenacher Stadtratssitzung. Für die Sozialdemokraten fragt deren stellvertretender Fraktionsvorsitzender Thomas Levknecht, zugleich Mitglied im Bildungs- und Sozialausschuss, die amtierende Oberbürgermeisterin Katja Wolf: „Ist der Oberbürgermeisterin die Förderung durch das Thüringer Ministerium für Soziales (TMSFG) in den Jahresscheiben 2013 bis 2015 bekannt und ist das Abrufen der möglichen Fördermittel beabsichtigt? Wenn ja, wie erfolgt die Finanzierung des Eigenanteiles?“
Die SPD stellt die Anfragen auch unter dem Aspekt, das nur noch bis 2013/2014 im Palmental Baurecht besteht. Wenn also hier gebaut werden soll, muss in diesem Jahr angefangen oder zumindest der Bauantrag rechtskräftig genehmigt werden.

Th. Levknecht